Apfel-Quark-Bröt­chen

26.08.2020

Wer drau­ßen unter­wegs ist, wird hung­rig, allein schon, weil Bewe­gung eben hung­rig macht. Außer­dem ist es toll, an einem schö­nen Platz zu sit­zen – mit wohl­tu­en­dem Aus­blick und guter Luft – und etwas Lecke­res zu genie­ßen. Hier fin­det ihr ein ein­fa­ches Rezept für das idea­le Mit­nehm-Gebäck. Viel Ver­gnü­gen beim Backen und Auf­es­sen!

Zuta­ten: (für 10 Bröt­chen)
2–3 Äpfel
400 g Quark
500 g Mehl (zur Hälf­te Din­kel- oder Wei­zen-Voll­korn)
1 Schuss Spru­del­was­ser
5 EL Öl
2 Eier
1 Päck­chen Back­pul­ver
Wer es etwas süßer mag, kann noch Zucker oder Honig hin­zu­ge­ben.
 

Back­ofen auf 175 Grad (Umluft) vor­hei­zen. Äpfel schä­len und mög­lichst sehr klein schnei­den oder ras­peln. Alle Zuta­ten mit­ein­an­der ver­men­gen, Bröt­chen mit den Hän­den for­men und auf ein mit Back­pa­pier aus­ge­leg­tes Back­blech legen. Ach­tung, der Teig klebt ein wenig. Cir­ca 20 bis 25 Minu­ten backen (kommt ein wenig auf die Grö­ße eurer Bröt­chen an). Pur, mit Frisch­kä­se oder Mar­me­la­de genie­ßen.