Kin­der­ge­burts­tag für Rit­ter und Burgfräulein

10.10.2020
Foto: Ariane Linde

Dra­chen bekämp­fen, edle Pfer­de, Burg­le­ben – vie­le Jungs und Mäd­chen begeis­tern sich für das Rit­ter- und Bur­gen­the­ma. Und tat­säch­lich gibt es jede Men­ge tol­le Ideen für einen mit­tel­al­ter­li­chen Kin­der­ge­burts­tag. Die Ein­la­dun­gen kön­nen mit pas­sen­dem Motiv gestal­tet sein, der Kuchen in Burg- oder Dra­chen­eier­form sieht lecker aus und Spiel- und Bas­tel­ideen gibt es sowie­so in Hül­le und Fül­le. Mit etwas Vor­be­rei­tung lässt sich ein tol­ler Tag zau­bern. Wir haben ein paar Vor­schlä­ge für euch zusammengetragen.

Eine Schatz­su­che planen

Mate­ri­al besorgen

Schatz­kar­te, Mate­ri­al für die Sta­tio­nen (Bän­der zum Kenn­zeich­nen), Auf­ga­ben und natür­lich – den Schatz 

Die Schatz­kar­te könnt ihr selbst gestal­ten, indem ihr die vor­ge­se­he­nen Wege auf­zeich­net und dazu klei­ne Hin­wei­se („Rotes Haus“, „Alter Baum“, …). Wer mag, kann die Schatz­kar­te an den Rän­dern mit einem Feu­er­zeug anko­keln, dann sieht sie geheim­nis­vol­ler aus (das soll­ten nur Erwach­se­ne tun und auf jeden Fall drau­ßen!). Zusam­men­rol­len, Band her­um­wi­ckeln und fertig.

Der Schatz kann in eine Holz­tru­he, Blech­do­se oder in einen (bemalten/beklebten) Kar­ton gepackt wer­den. Es kann etwas Geheim­nis­vol­les sein, des­sen Ver­wen­dung erra­ten wer­den muss (zum Bei­spiel Tei­le des Socken­pfer­des, das im Anschluss an die Schatz­su­che gebas­telt wird), oder etwas zum Mit­ge­ben und natür­lich Schoko-Goldtaler!

Rou­te mar­kie­ren, Auf­ga­ben­zet­tel verteilen

Nun plant ihr die Indoor- oder Out­door-Rou­te (am bes­ten abseits von Stra­ßen). Ihr soll­tet die geplan­te Stre­cke ein­mal vor­her ablau­fen und plat­ziert erst am Kin­der­ge­burts­tag selbst die ver­schie­de­nen Hin­wei­se, Mar­kie­run­gen oder Auf­ga­ben­zet­tel an den rich­ti­gen Stel­len. Damit Nicht-Ein­ge­weih­te alles an sei­nem Platz las­sen, bit­te das Mate­ri­al etc. kenn­zeich­nen („Dies gehört zu einer Schatz­su­che, bit­te nicht ent­fer­nen!“). Durch­sich­ti­ge Plas­tik­tü­ten schüt­zen die Gegen­stän­de und Zet­tel vor Regen. Mit Krei­de­mar­kie­run­gen oder Papier­pfei­len könnt ihr die Weg­füh­rung kennzeichnen.

Ideen für Aufgabenzettel:

  • Mathe­auf­ga­ben wie rück­wärts zäh­len etc.
  • Klei­ne Sport­übun­gen (10 Mal auf einem Bein sprin­gen, rück­wärts laufen, …)
  • Rät­sel, Tier­ge­räu­sche imitieren, …
Schatz ver­ste­cken

Das Behält­nis mit dem Schatz könnt ihr ver­gra­ben oder ver­ste­cken oder, damit nichts gestoh­len wird, am Ende der Tour selbst übergeben.

Sobald alles vor­be­rei­tet ist, kann der Spaß am Kin­der­ge­burts­tag losgehen.

Ein paar Tipps:

  • Schreibt auf die Ein­la­dung, dass die Kin­der bit­te in wet­ter­fes­ter Klei­dung kom­men mögen.
  • Ver­ein­bart vor dem Start, dass alle Kin­der zusam­men die Auf­ga­ben lösen müs­sen, um Vor­lau­fen von ein­zel­nen Kin­dern zu vermeiden.
  • Schätzt die Stre­cke rea­lis­tisch ein, damit sie die Kin­der nicht über­for­dert. Ein wenig Mühe darf die Schatz­su­che aber schon machen, ech­te Schät­ze bekommt man eben nicht geschenkt!
Wie den Schatz fül­len? Die per­fek­te Beute

Bevor der Schatz ver­gra­ben oder ver­steckt wird, muss er natür­lich mit Beu­te befüllt wer­den. Klas­si­ker sind ess­ba­re Gold­ta­ler aus Scho­ko­la­de oder ande­re klei­ne Lecke­rei­en, die die Kin­der unter sich auf­tei­len dür­fen. Um Streit um die Beu­te zu ver­mei­den, befüllt ihr eine abge­zähl­te Men­ge klei­ner Mit­geb­sel-Tüt­chen und packt die­se in den Schatz. Die Give-Aways dür­fen die stol­zen Rit­ter und Burg­fräu­lein nach der Par­ty mit nach Hau­se nehmen.

Socken­pfer­de sel­ber machen

Da jeder Rit­ter nun mal ein Pferd haben soll­te, haben wir eine Anlei­tung für euch zusammengestellt.