Ein Socken­pferd basteln

10.10.2020
Fotos: Ariane Linde

Da jeder Rit­ter nun mal ein Pferd haben soll­te, gibt es hier eine Anlei­tung zum Sel­ber­ma­chen. Damit auch jün­ge­re Kin­der ihr eige­nes Pferd bas­teln kön­nen, haben wir ein paar Tipps zum Ver­ein­fa­chen („TIPP“) mit angegeben.

Nicht alle Kin­der wer­den sofort begeis­tert sein, wenn es ans Bas­teln geht. Doch ihr wer­det sehen – sobald das Socken­pferd Augen hat, beginnt der wirk­li­che Spaß.

Geeig­net für Kin­der ab ca. 8 Jahren.

Du benö­tigst:
eine Socke
einen Stock
Wat­te, Filz (z.B. Bas­tel­filz), eine Schnur, 2 Knöp­fe
Wol­le und eine dicke Näh­na­del, even­tu­ell noch Näh­garn und eine dün­ne Näh­na­del
Blei­stift, Line­al, Zir­kel oder einen run­den Becher / ein Glas
Sche­re, Klebstoff

Los geht’s!

Fül­le die Socke prall mit Wat­te aus. Ste­cke den Stock tief in den Socken und bin­de das Socke­nen­de mit Schnur fest um den Stock.

Für die Augen schnei­de aus Filz zwei Krei­se aus (Durch­mes­ser ca. 4 cm). Die Knöp­fe wer­den mit­tig ange­näht mit Garn oder Wol­le. Dann klebst du die Augen auf.

TIPP: Die Filz­krei­se könnt ihr bereits vor­her zuschnei­den und even­tu­ell auch schon die Knöp­fe befes­ti­gen. Die Kin­der müs­sen dann nur noch kleben.

Schnei­de zwei klei­ne Krei­se aus Filz aus für die Nüs­tern und kle­be sie auf. Wer mag, kann die Nüs­tern auch mit Wol­le aufsticken.

Das Maul wird auf­ge­stickt (oder weggelassen).

Für die Mäh­ne kannst du Woll­fä­den benut­zen, die du direkt anbringst (durch­zie­hen und ver­kno­ten). Oder du nimmst einen Filz­strei­fen (ca. 10 cm lang, 2 cm breit). Mit der Näh­na­del ziehst du Woll­fä­den durch den Filz, die du leicht ver­stichst oder ver­kno­test. Dann wird der Filz­strei­fen aufgeklebt.

TIPP: Die Mäh­ne kann teil­wei­se oder ganz vor­be­rei­tet wer­den, sie wird dann nur noch aufgeklebt.

Befes­ti­ge als Zügel eine lan­ge Kor­del oder ein Filz­band. Fer­tig ist ein ent­zü­cken­des Sockenpferd!