Stol­len

01.12.2020
Foto: Luft Verlag

Der Stol­len oder die Stol­le ist ein klas­si­sches Weih­nachts­ge­bäck, das den Ruf hat, kom­pli­ziert und auf­wen­dig zu sein. Nicht so die­ses Rezept, das wir euch vor­stel­len möch­ten. Ein­fach lecker!

Zuta­ten:
500 g Wei­zen­mehl
1 Pkg Back­pul­ver
200 g Zucker
1 Pkg Vanil­le­zu­cker
Pri­se Salz
4 Trop­fen Back­aro­ma Bit­ter­man­del
6 cl Rum­aro­ma
Saft einer ¼ Zitro­ne
1 Ms gemah­le­nen Kar­da­mom
1 Ms Mus­kat
2 Eier
175 g But­ter eis­kalt
250 g Quark
125 g gemah­le­ne Man­deln oder Hasel­nüs­se
250 g Rosi­nen
40 g Suk­ka­de oder Oran­geat klein­geschnitten, nach Geschmack

Nach dem Backen:
50 g But­ter
50 g Puderzucker

Den Ofen auf 250 Grad vor­hei­zen.
Die eis­kal­te But­ter in klei­ne Wür­fel schnei­den und mit dem Knet­ha­ken 400 g Mehl und alle Zuta­ten – außer Rosi­nen und Sukkade/Orangeat – ver­rüh­ren. Mit der Hand das rest­li­che Mehl, Rosi­nen und Sukkade/Orangeat ver­kne­ten und zu einem Stol­len for­men. Ofen auf 160 bis 180 Grad her­un­ter­re­geln und den Stol­len cir­ca 60 Minu­ten backen. Soll­te der Stol­len zu braun wer­den, mit Back­pa­pier abdecken.

Nach dem Backen: 50 g But­ter zer­las­sen, den hei­ßen Stol­len bepin­seln und mit 50 g Puder­zu­cker bestreu­en – das dient der Haltbarkeit.

Nach dem Abküh­len den Stol­len erst in But­ter­brot­pa­pier und dann mit Bie­nen­wachs­tuch für Lebens­mit­tel oder Alu­fo­lie einpacken.