Das Familienmagazin für Potsdam und Umgebung

Unser Poki sagt Hallo!

Das Familienmagazin für Potsdam und Umgebung

Foto: Robert Ruidl/AdobeStock

Unser Aus­flugs­tipp: Weit­blick vom Wietkiekenberg

Die meis­ten Kin­der mögen Aus­sichts­tür­me und in unse­rer schö­nen Umge­bung gibt es zum Glück so eini­ge. Wart ihr schon mal auf dem Wiet­kie­ken­berg in Ferch? Vom Aus­sichts­turm dort hat man eine tol­le Aus­sicht über den Schwie­low­see und bei guter Sicht noch sehr viel weiter.

Wer sich den schö­nen Aus­blick erwan­dern möch­te, star­tet am Bahn­hof Ferch-Lie­ne­witz. Mit der RB 23 braucht man dorthin15 Minu­ten ab Pots­dam Haupt­bahn­hof. Park­plät­ze gibt es am Bahn­hof Ferch-Lie­ne­witz auch.

Die kur­ze Wan­der­stre­cke von ca. 2,5 Kilo­me­tern (inkl. Rück­weg) ist gut geeig­net für eine Fami­li­en­wan­de­rung, mit dem Kin­der­wa­gen ist der Weg mäßig gut befahr­bar, die teil­wei­se sehr san­di­gen Wege dürf­ten das Schie­ben ziem­lich erschweren.

Vom Bahn­hof Ferch-Lie­ne­witz aus wird auf dem Euro­pa­wan­der­weg E 11 (blau-wei­ße Mar­kie­rung) gewan­dert. Ihr geht über die Glei­se in Fahrt­rich­tung, hal­tet euch rechts und geht par­al­lel zur Bahn­li­nie. An einer bald fol­gen­den Weg­ga­be­lung folgt ihr dem Hin­weis­schild zum Wietkiekenberg.

Auf dem 124,7 Meter hohen Berg thron­te frü­her ein Feu­er­wach­turm, heu­te ist es ein 55 Meter hoher Anten­nen­mast mit Aus­sichts­platt­form. Wenn ihr den Blick bis Wer­der, Pots­dam und manch­mal bis zum Ber­li­ner Fern­seh­turm genos­sen habt, könnt ihr Tische und Bän­ke unter dem Turm für ein ver­dien­tes Pick­nick nut­zen, ehe ihr den Rück­weg antretet.

Tipp: Ganz in der Nähe des Aus­sichts­turms war­tet ein Geo­cache dar­auf, von euch geho­ben zu werden …

Anzeigen