Die Stadt ent­de­cken mit dem Pots­da­mer Kinderstadtplan

22. Dezember 2021
Foto: Annette Weiß

Der belieb­te Kin­der­stadt­plan Pots­dam ist in einer kom­plett über­ar­bei­te­ten und moder­ni­sier­ten Auf­la­ge von ins­ge­samt 30.000 Stück erschienen. 

Die 5. Auf­la­ge zeigt, wie auch die Vor­gän­ger, von Kin­dern aus­ge­wähl­te Spiel­plät­ze, Bade­stel­len, Sport­plät­ze, Skate­parks, Frei­flä­chen und vie­le Aus­flugs­zie­le. Ent­wi­ckelt und pro­du­ziert wird der Plan bereits seit 2001 in der Medi­en­werk­statt Pots­dam im fjs e.V. (För­der­ver­ein für Jugend und Sozi­al­ar­beit) in Koope­ra­ti­on mit dem Kin­der- und Jugend­bü­ro (Stadt­ju­gend­ring Pots­dam e.V.).  

Ute Par­thum, Geschäfts­füh­re­rin der Medi­en­werk­statt Pots­dam, erklärt: „20 Jah­re Kin­der­stadt­plan Pots­dam, das ist ein Grund zum Fei­ern. Unser Plan ist über die Gren­zen Pots­dams hin­aus bekannt und konn­te vie­le Kin­der beim Ent­de­cken ihrer Stadt beglei­ten. Er ist ein gelun­ge­nes Bei­spiel für kind­ge­rech­te Infor­ma­ti­on und gute Kin­der- und Jugend­be­tei­li­gung in der Stadt.“ 

Die Illus­tra­tio­nen stam­men wie auch in den Jah­ren zuvor aus der Feder des Pots­da­mer Künst­lers Jörg Hafe­meis­ter. Bereits seit April die­ses Jah­res schmü­cken sei­ne Illus­tra­tio­nen auch die eben­falls kom­plett neu gestal­te­te Online­ver­si­on des Kin­der­stadt­plans. Unter www.kinderstadtplan-potsdam.de kön­nen Kin­der über 400 Orte auf­spü­ren und mit einem Klick erfah­ren, wann geöff­net ist, ob sie Ein­tritt zah­len müs­sen und wel­che Tram- und Bus­hal­te­stel­le am nächs­ten liegt. Das Pro­jekt Kin­der­stadt­plan Pots­dam wird geför­dert durch die Lan­des­haupt­stadt Potsdam. 

Der Kin­der­stadt­plan wird kli­ma­neu­tral per Las­ten-E-Bikes und Fahr­rä­dern an mög­lichst vie­le Orte des öffent­li­chen Kin­der­le­bens ver­teilt. Auch die „Weis­se Flot­te Pots­dam” unter­stützt die Aus­lie­fe­rung, indem sie Las­ten­fahr­rä­der zur Ver­fü­gung stellt.

Erhält­lich ist der Kin­der­stadt­plan Pots­dam an den bekann­ten Aus­ga­be­sta­tio­nen: im Bür­ger­ser­vice der Stadt Pots­dam im Rat­haus (bit­te vor­her anmel­den), in der Tou­ris­ten­in­for­ma­ti­on am Alten Markt, im ViP Cen­ter in der Wil­helm­ga­le­rie, im MobiCen­ter am Haupt­bahn­hof und coro­nabe­dingt mit tele­fo­ni­scher Vor­anmel­dung auch im Haus der Jugend beim Stadt­ju­gend­ring in Babels­berg und in der Medi­en­werk­statt Pots­dam am Schlaatz.