Das Familienmagazin für Potsdam und Umgebung

Unser Poki sagt Hallo!

Das Familienmagazin für Potsdam und Umgebung

Mit­ma­chen, Spaß haben und Zah­len ler­nen! Mat­hil­de ist eine aus­ge­spro­chen net­te Rat­te. Und sie weiß genau: Mathe­ma­tik fin­det im All­tag von Kin­dern häu­fig statt. Zum Bei­spiel beim Abzäh­len, beim Mes­sen und Wie­gen oder beim Wür­feln und Sor­tie­ren. Das alles könnt ihr sin­gend, spie­lend und mit allen Sin­nen begreifen …

Mit­ma­chen, Spaß haben und Zah­len ler­nen! Mat­hil­de ist eine aus­ge­spro­chen net­te Rat­te. Und sie weiß genau: Mathe­ma­tik fin­det im All­tag von Kin­dern häu­fig statt. Zum Bei­spiel beim Abzäh­len, beim Mes­sen und Wie­gen oder beim Wür­feln und Sor­tie­ren. Das alles könnt ihr sin­gend, spie­lend und mit allen Sin­nen begreifen …

Die­ses Kon­zert für die ganz Klei­nen bie­tet zeit­gleich auch für die Gro­ßen eine neue Erfah­rung: Schu­he aus­zie­hen, Lieb­lings­ras­sel parat haben und ein­fach mal mit­brab­beln, schau­keln oder kuscheln. Das Pro­gramm ist auf die beson­de­ren Bedürf­nis­se der Babys abge­stimmt und reicht von Jazz- bis Barock­mu­sik. Sanft, abwechs­lungs­reich und spie­le­risch las­sen erst­klas­si­ge Musiker*innen die Babys in die Klang­wel­ten eintauchen.

Die­ses Kon­zert für die ganz Klei­nen bie­tet zeit­gleich auch für die Gro­ßen eine neue Erfah­rung: Schu­he aus­zie­hen, Lieb­lings­ras­sel parat haben und ein­fach mal mit­brab­beln, schau­keln oder kuscheln. Das Pro­gramm ist auf die beson­de­ren Bedürf­nis­se der Babys abge­stimmt und reicht von Jazz- bis Barock­mu­sik. Sanft, abwechs­lungs­reich und spie­le­risch las­sen erst­klas­si­ge Musiker*innen die Babys in die Klang­wel­ten eintauchen.

Die­ses Kon­zert für die ganz Klei­nen bie­tet zeit­gleich auch für die Gro­ßen eine neue Erfah­rung: Schu­he aus­zie­hen, Lieb­lings­ras­sel parat haben und ein­fach mal mit­brab­beln, schau­keln oder kuscheln. Das Pro­gramm ist auf die beson­de­ren Bedürf­nis­se der Babys abge­stimmt und reicht von Jazz- bis Barock­mu­sik. Sanft, abwechs­lungs­reich und spie­le­risch las­sen erst­klas­si­ge Musiker*innen die Babys in die Klang­wel­ten eintauchen.

Die­ses Kon­zert für die ganz Klei­nen bie­tet zeit­gleich auch für die Gro­ßen eine neue Erfah­rung: Schu­he aus­zie­hen, Lieb­lings­ras­sel parat haben und ein­fach mal mit­brab­beln, schau­keln oder kuscheln. Das Pro­gramm ist auf die beson­de­ren Bedürf­nis­se der Babys abge­stimmt und reicht von Jazz- bis Barock­mu­sik. Sanft, abwechs­lungs­reich und spie­le­risch las­sen erst­klas­si­ge Musiker*innen die Babys in die Klang­wel­ten eintauchen.

Mal laut, mal lei­se, mal ganz flink schwingt der Bogen über die Vio­li­ne – und dann auf ein­mal Stil­le. Huch, wo ist er denn hin, der Bogen? Maes­tro Mäu­se­rich hat ihn sich geschnappt, um sei­nem Mäu­se­or­ches­ter den rich­ti­gen Takt anzu­zei­gen. Unter­stützt wird er von der Musik­päd­ago­gin San­dy Hent­schel und ver­schie­de­nen Gäs­ten, die gemein­sam mit euch ihre Instru­men­te aus­pro­bie­ren und spie­le­risch kennenlernen.

Mal laut, mal lei­se, mal ganz flink schwingt der Bogen über die Vio­li­ne – und dann auf ein­mal Stil­le. Huch, wo ist er denn hin, der Bogen? Maes­tro Mäu­se­rich hat ihn sich geschnappt, um sei­nem Mäu­se­or­ches­ter den rich­ti­gen Takt anzu­zei­gen. Unter­stützt wird er von der Musik­päd­ago­gin San­dy Hent­schel und ver­schie­de­nen Gäs­ten, die gemein­sam mit euch ihre Instru­men­te aus­pro­bie­ren und spie­le­risch kennenlernen.

KAPel­li­na hat mal wie­der herr­lich vie­le Ideen. Im ers­ten Kon­zert der Sai­son reist sie als Kom­po­nis­tin mit einer Melo­die durch die Zeit. Wie das wohl aus­se­hen mag? Im zwei­ten Kon­zert wird KAPel­li­na zur Künst­le­rin. Was meint ihr, wie oran­ge klingt … und wie blau? Und wel­che Musik ent­steht, wenn man Wel­len malt? Sie expe­ri­men­tiert mit allen Far­ben und For­men und die Musiker*innen der KAP erfin­den Musik dazu. Im drit­ten Kon­zert geht es dann um KAPel­li­nas Lieb­lings­far­be und wo die über­all zu fin­den oder zu hören ist. KAPel­li­na liebt all die Spie­le und Klän­ge, die dar­aus ent­ste­hen. „Ich höre was, was ihr nicht hört und das ist …“

Erlebt die zau­ber­haf­te Stim­mung im Schloss­thea­ter und die Kam­mer­aka­de­mie Pots­dam mit Václav Luks in einer mode­rier­ten Pro­be. Was ist dem Diri­gen­ten bei sei­ner Arbeit mit dem Orches­ter wich­tig? An wel­chen unver­wech­sel­ba­ren Merk­ma­len erkennt man baro­cke Musik? Und war­um lie­ben und ver­eh­ren Musiker*innen Bach so sehr?

Emp­foh­len für Fami­li­en mit Kin­dern ab 8 Jahren.
Kar­ten gibt es über die Ticket­ga­le­rie des Nikolaisaals.